Sperrnotruf Debitkarten

  • 116 116
    (in Deutschland gebührenfrei, abweichender Mobilfunktarif)
  • +49 116 116
    (aus dem Ausland gebührenpflichtig)
oder
  • +49 1805 021021
    Zentraler Sperrenannahmedienst für Debitkarten (z.B. ec-Karten, Maestro-Karten, BankCards, SparkassenCards), dieser ist täglich rund um die Uhr erreichbar. Für die Sperrung benötigt werden die Kontonummer sowie die Bankleitzahl. Die Aufnahme der Angaben erfolgt grundsätzlich durch einen Sprachcomputer.(14 Cent aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk maximal 42 Cent, jeweils je angefangene Minute)

Sperrnotruf Kreditkarten

MasterCard
  • 0800 819 1040
    (in Deutschland gebührenfrei, abweichender Mobilfunktarif)
  • +1 636 7227 111
    (Global MasterCard Service für Kartensperrungen aus dem Ausland)
Visa
  • 0800 811 8440
    (in Deutschland gebührenfrei, abweichender Mobilfunktarif)
  • +1 410 581 9994
    (kostenloses R-Gespräch aus dem Ausland)
Karteninhaber von American Express (+49 69 97972000) bzw. Diners Club (+49 1805 021 021, 14 Cent aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk maximal 42 Cent, jeweils je angefangene Minute) erfragen die jeweiligen gültigen Notrufnummern mit Aushändigung der Kreditkarte.

Alle Angaben ohne Gewähr.


Notrufnummern - Für alle Fälle gut gerüstet

Debit- und Kreditkarten richtig sperren

  • Für den Ernstfall alle wichtigen Rufnummern parat halten
  • Speicherung der Sperr-Notrufnummern im Handy, dann muss man im Notfall nicht lange suchen
  • Debit- und Kreditkarten wie Bargeld behandeln
  • Kontoauszüge regelmäßig kontrolliert, widerrechtliche Abbuchungen umgehend reklamieren
  • Bei Diebstahl oder Verlust umgehend Sperrung einleiten
  • Für ec-Kartensperrung Bankleitzahl und Kontonummer bereithalten
  • Zeitpunkt der Kartensperrung notieren
  • Unverzüglich Anzeige bei der Polizei erstatten
  • Zeitpunkt der Anzeige und den Namen des Beamten notieren
  • Anzeige gut aufbewahren
  • Ruhe bewahren